19. November 2019
Zsuzsanna Berdan, Rebstein: Heustengl und Hebschtzitloose. Eine ethnobotanische Studie in Appenzell Innerrhoden

Am kommenden Dienstag, 19.30 Uhr, findet im Kleinen Ratssaal des Rathauses Appenzell ein Vortrag zum Thema «Pflanzenwelt des Alpsteins» statt. Referentin ist die junge Ethnobotanikerin Zusanna Berdán aus Rebstein. Sie hat im Rahmen ihrer Doktorarbeit eine umfangreiche Feldforschung durchgeführt und dabei über hundert Sennen und Bauern interviewt. Ziel ihrer Arbeit ist eine umfassende ethnobotanische Beschreibung der Alpsteinflora aus der Sicht der dort lebenden Bevölkerung. Welche Pflanzen kennen die Sennen? Welche sind für sie nützlich oder kritisch? Wie werden diese benannt und verwendet? Welche Beziehung haben die Bauern zu ihrer natürlichen Umwelt? Mit den Antworten auf diese Fragen erhalten wir Einblick in ein bisher kaum erforschtes Gebiet der appenzellischen Volkskunde.

Auch Nichtmitglieder des Historischen Vereins Appenzell sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.


Das ganze Jahresprogramm finden Sie hier auch als PDF.