Der «Innerrhoder Geschichtsfreund», Heft 59 von 2018, setzt sich in fünf Texten mit Aspekten des Alltagsleben in Appenzell Innerrhoden im 20. Jahrhundert auseinander. Die fünf Hauptbeiträge, nämlich Erziehung am Kollegium, das Wirtshaus Gemsle in Weissbad, die Tuberkulose-Fürsorge, Johannes Hugentoblers Beitrag zur Geistigen Landesverteidigung sowie die Entwicklung der Milchverwertung, geben Einblick in eher unbekannte Facetten der Innerrhoder Geschichte.

Der «Innerrhoder Geschichtsfreund» kann am Schalter des Museums Appenzell bzw. der Tourist Info oder direkt beim über ein Online-Formular für 30 Franken bezogen werden.